Insektenschutz: Pollenschutz

Nicht nur für Allergiker sinnvoll: Die Vorteile eines Pollenschutzes

Meist beginnt es im Frühling, wenn Allergiker wieder mit dem Pollenflug zu kämpfen haben. Warum von einem Pollenschutz für den Wohnraum nicht nur Menschen mit, sondern auch ohne Allergien profitieren – und inwiefern Insekten solch ein Pollengitter zugutekommt, erfahren Sie in diesem Artikel.

 

Wunderschön blühende Bäume und Sträucher, erste Blumen in Parks und Gärten, die meisten Menschen freuen sich, wenn endlich das Grau in Grau des Winters verschwindet. Für viele Allergiker beginnt jedoch im Frühjahr, mit Beginn des Pollenflugs, eine leidvolle Zeit. Im Außenbereich ist es nahezu unmöglich, sich vor den fliegenden Allergieauslösern zu schützen – im Gebäudeinneren gibt es eine Lösung: Pollenfilter. Die Sorgen zusätzlich dafür, dass weniger Staub und Ruß ins Haus gelangt. Und auch Insekten enden weniger oft in Wohnräumen und Büros.

Hilft nicht auch ein Fliegengitter? Der Unterschied zwischen Pollenschutz und Fliegengitter

Fliegengitter sind im Vergleich zu Pollenschutz grobmaschige Netze, die Insekten bis Mückengröße darin hindern, in einen Innenbereich zu gelangen. Sie eignen sich für Menschen ohne Allergien respektive für Gebiete, in denen es keine Kriebelmücken und ähnliche winzige Plagegeister gibt. Im Gegensatz dazu, besteht der Pollenschutz aus einem für das menschliche Auge kaum sichtbaren, haarfeinen Gewebe. Es ist so engmaschig, dass es für kleinste Insekten und für Pollen ein unüberwindbares Hindernis darstellt. So bleiben Räume von lästigen Insekten und zusätzlich von Allergieerregern weitestgehend frei.

Gut zu wissen: Wann ist der Pollenflug am stärksten?

Die Belastung durch Pollen variiert je nach Tageszeit. Wer auf dem Land lebt, sollte in den Morgenstunden vorsichtig sein, Stadtmenschen werden eher in den Abendstunden geplagt. Der Grund liegt darin, dass die meisten Pflanzen ihre Pollen in den frühen Tagesstunden abgeben. Da sich die Luft zur selben Zeit erwärmt und beginnt, nach oben zu steigen, nimmt sie die Pollen mit. Die Beeinträchtigungen der Allergiker auf dem Land wächst stetig bis zur Mittagszeit. Sobald sich die Luft abkühlt und nach unten sinkt, gelangt der Blütenstaub im wahrsten Sinne des Wortes zurück auf die Erde. In der Stadt wird Blütenstaub schlechter gebunden und zudem vom Verkehr immer wieder aufgewirbelt. Dadurch erhöht sich das Allergierisiko: Pollen wirken aggressiver, wobei Feinstaub das Problem verstärkt. 

So macht man es richtig: Die perfekte Befestigung eines Pollengitters

Das beste Pollenschutzflies wird mit der falschen Anbringung unwirksam. Klebestreifen sind zwar einfach anzubringen, ungünstigerweise bleiben häufig kleine Lücken – Pollen als auch Insekten finden dadurch einen Weg nach innen. Den idealen Schutz bieten mit Pollenflies bespannte Rahmen, die individuell nach Maß an Fenster und Türen sowie Lichtschachtabdeckungen angepasst werden. 

Bei uns finden Sie Spannrahmen in zahlreichen Variationen, für Kunststofffenster genauso wie für Holz-, Aluminium- und Verbundfenster oder Türen. Abgedichtet sind die Fenster mit einer umlaufenden Bürstendichtung, sodass keine Lücken entstehen und weder Insekten noch Pollen in die Innenräume gelangen. Je nach Fenstertyp ist eine Befestigung über Winkellaschen möglich, wodurch der Einsatz einer Bohrmaschine entfällt. Drehrahmen werden entweder auf dem Fensterrahmen, im Fensterfalz oder in der Mauerlaibung montiert. Dank der einfachen Bedienung können Sie die Gitter sowohl nach innen wie nach außen öffnen. Für Türen stehen ebenfalls zahlreiche, für unterschiedliche bauliche Anforderungen passende Lösungen zur Verfügung. Als Grundmodell dienen entweder Drehrahmentüren oder Pendeltüren beziehungsweise Schiebetüren.

Pollenschutz: Material und Durchsicht

Die Hauptaufgabe des Pollenschutzgewebe Polltec ®ist der bestmögliche Pollenrückhalt. Das ECARF geprüfte und zertifizierte Gewebe bietet einen Schutz von 88% gegen Gräserpollen, 84% gegen Birkenpollen und 76% gegen Ambrosiapollen. Aus diesem Grund ist die Durchsicht des Gewebes im Vergleich mit anderen Materialien eingeschränkt.

Der Sonderfall, die Lichtschachtabdeckung

Lichtschächte stellen ein wahres Eldorado für Ungeziefer dar und bilden einen Sammelpunkt für Schmutz und Laub. Mit einer Lichtschachtabdeckung erzielen Sie gleich mehrere Effekte. Zum einen halten Sie Insekten aus dem Haus, zum anderen bleiben Laub und Schmutz auf dem Lichtschacht und fallen nicht nach unten. Bei den Rahmen für unsere robusten, trittsicheren und dabei bruchfesten Lichtschachtabdeckungen haben Sie die Wahl zwischen sämtlichen RAL-Farben sowie auf Anfrage in NCS-Farbtöne und Eloxalfarben. 

 

Sie möchten mehr zum Thema Insekten- und Pollenschutz wissen und wünschen sich eine individuelle Beratung? In den Ausstellungsräumen von Bresewitz finden Sie zahlreiche Beispiele für Farben, Formen und Verwendungsmöglichkeiten. Bresewitz führt keine vorgefertigten Modelle, im Anschluss an unsere Beratung in der Ausstellung vereinbaren wir auf Wunsch einen Aufmaß-Termin in Ihrem Haus. Mit diesem Aufmaß und Ihren in der Beratung geäußerten Wünschen erstellen wir für Sie ein individuelles Angebot. Dieses Angebot beinhaltet neben Ihrem individuellen Pollen- und Insektenschutz die Montageleistungen – wo wissen Sie genau, welche Kosten Sie erwarten. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und lassen Sie sich von unseren kompetenten Mitarbeitern beraten – und genießen Sie den Sommer in vollen Zügen!